Archiv für den Monat: Januar 2017

In den Farbtopf gefallen – Färben mit Ostereierfarben

Jetzt musste ich es auch einmal ausprobieren: Färben mit Ostereierfarben. Dazu habe ich die Wolle  in einem Topf mit Wasser und Zitronensäure eingeweicht. Dann habe ich in einem großen Topf Wasser mit Zitronensäure zum Kochen gebracht und die Wolle eingelegt. Dazu habe ich je zwei Tabletten Ostereierfarben in rot und orange zugegeben.

Ich bin froh, dass es nicht so bonbonfarben geworden, wie ich befürchtet habe.

Spontan kam dann noch eine Tablette in gelb und blau dazu. Ich habe die Wolle 1 Stunde gesiedet und im Wasser abkühlen lassen, gespült und zum Trocknen aufgehängt.

Hier das Ergebnis:

Mal sehen, was daraus wird.

Ein gutes neues Jahr

wünsche ich allen meinen Leserinnen und Lesern!

Weihnachten ist vorbei und damit ihr nicht denkt, ich hätte da gar nichts gemacht, zeige ich euch mal neue Bilder.

Zum einen habe ich wieder Sockenwolle gesponnen, ein Singlefaden Satinangora, ein Singlefaden Wolle-Leinen-Gemisch, 265m pro 100g sind es geworden:

sockenwolle-2

Es sind 40% Satinangora, 33%Wolle, 18% Leinen und 9% Polyamid.

Dann habe ich ein Wolle-Nylon-Gemisch zur Hälfte mit Satinangora kardiert und versponnen. Hier die mit Handkarden kardierte Wolle:

batt

Die Durchmischung ist noch nicht optimal, aber das Spinnergebnis für Sockenwolle schon mal ganz gut mit 340 pro 100g:

p1040181-3

Hier sind es 50% Satinangora, 35% Wolle und 15% Nylon.

Jetzt darf sich Petra aussuchen, welche Wolle sie möchte!

p1040181-2