Kategorie-Archiv: Edelfasern

Babysatinangora

Das erste Satinangorababy ist ausgekämmt und hat wunderschöne Wolle. Jetzt ist es mir zum ersten Mal gelungen aus der Flocke einen schönen und gleichmäßigen Faden zu spinnen – ganz ohne kardieren:

Die Wolle wurde sofort am Tier aussortiert, verfilzte oder verunreinigte Wolle gleich an Ort und Stelle entsorgt. Ich habe die Wolle vorsichtig lose in ein Gefäß gelegt. Jetzt bin ich gespannt, ob ich auf das Kardieren generell verzichten kann oder ob es Zufall ist.

Da Babysatinangora sehr kurz und sehr fein ist, werde ich mit einem anderen Material zwirnen, damit es ein strapaierfähiges Garn wird.

Hier könnt ihr das Häslein im Alter von 3 Wochen sehen:

 

Ein gutes neues Jahr

wünsche ich allen meinen Leserinnen und Lesern!

Weihnachten ist vorbei und damit ihr nicht denkt, ich hätte da gar nichts gemacht, zeige ich euch mal neue Bilder.

Zum einen habe ich wieder Sockenwolle gesponnen, ein Singlefaden Satinangora, ein Singlefaden Wolle-Leinen-Gemisch, 265m pro 100g sind es geworden:

sockenwolle-2

Es sind 40% Satinangora, 33%Wolle, 18% Leinen und 9% Polyamid.

Dann habe ich ein Wolle-Nylon-Gemisch zur Hälfte mit Satinangora kardiert und versponnen. Hier die mit Handkarden kardierte Wolle:

batt

Die Durchmischung ist noch nicht optimal, aber das Spinnergebnis für Sockenwolle schon mal ganz gut mit 340 pro 100g:

p1040181-3

Hier sind es 50% Satinangora, 35% Wolle und 15% Nylon.

Jetzt darf sich Petra aussuchen, welche Wolle sie möchte!

p1040181-2

 

Nikolo bum bum …

Nachdem ich vor einiger Zeit die Satinangorasocken von meinem Mann zu heiß gewaschen habe, mussten neue her. Diese Wolle hat schon 210m/100g. Es wird immer besser Superwarme Socken mit einem Faden Satinangora verzwirnt mit Wolle/Nylon.

p1040162

Diese Mischung hat sich als sehr strapazierfähig bewährt  – trage selber welche in Gummistiefeln.

Wenn ich früher gesehen habe, dass Leute Sockenwolle spinnen, dachte ich mir immer: Es gibt so tolle Sockenwolle zu kaufen. Tja und jetzt hat es mich selber erwischt.